Nächste Spiele

No events
   

In den Startdoppeln trafen Bauer/Wolter auf Lohrberg/Huwe. Nachdem die Startschwierigkeiten im ersten Satz behoben wurden, drehten sie das Spiel und siegten mit 3:1. Dörries/Hage waren motiviert das Spitzendoppel des MTV zu schlagen, es reichte jedoch nicht und sie mussten Peinemann/Sengstack nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren. Auch in Doppel drei lief es nicht wie erhofft und Jessen/Winkler unterlagen Hieiser/Bock mit 0:3

Zwischenstand 1:2

Im ersten Einzel des Tages kämpften Bauer gegen Lohrberg. Der TTG-Spieler war zielbewusst und gewannn den ersten Satz. Anschließend fehlten die richtigen Mittel um die Führung auszubauen und die Sätze zwei unud drei gingen verloren. Doch kein Grund aufzugeben! Unter Jubel seiner Mannschaft drehte Bauer das 1:2 zu einem 3:2 Sieg. Am Nebentisch spielte Wolter gegen Peinemann. Der Bierstädter kam gut ins Spiel und gewann den ersten Satz. Wie zuvor schon Bauer verlor auch Wolter ärgerlich Satz zwei und drei. Auch im vierten Satz sah es nicht gut für die TTG aus, aber Wolter gab nicht auf und kämpfte sich in den fünften Satz, wo er den Spitzenspieler des MTV mit 12:10 vom Tisch fegte.

Im ersten Spiel des mittleren Paarkreuzes spielte Dörries gegen Huwe. Der Einbecker kam gut in sein Spiel und gewann den ersten Satz. Anschließend fehlte jedoch die Treffsicherheit um das Spiel für sich zu entscheiden 1:3. Jessen kam gut ins Spiel und schlug Sengstack mit 3:1.

Im Spiel von Hage gegen Heiser war das Glück in den ersten Sätzen auf der falschen Seite und er unterlag mit 0:3. Auch bei Winkler lief es nicht wie erhofft und er musste seinem Gegner nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren.

Zwischenstand 4:5

Auch in Runde zwei war das obere Paarkreuz in Top-Form und dementsprechend gingen die Spiele aus. Im Spitzenspiel verlor Bauer den ersten Satz gegen Peinemann. Fest entschlossen einen weiteren Punkt für seine Mannschaft zu holen fand Bauer wieder zu seiner Bestform und gewann mit 3:1. Ausnahmsweise wollte Wolter in seinem zweiten Spiel nicht über die volle Distanz gehen und rang Lohrberg daher in drei Sätzen nieder.

Dörries kam nicht richtig in sein Spiel und unterlag Sengstack mit 1:3. Im zweiten Spiel des mittleren Paarkreuzes traf Jessen auf Huwe. Selbstbewusst wie im ersten Spiel erkämpfte sich der Einbecker einen 3:1 Sieg über Huwe.

Nun lag es am unteren Paarkreuz fürs Erste das Unentschieden festzuhalten. Motiviert ging Hage in sein Spiel und gewann den ersten Satz. Daraufhin stellte Bock um und die nächsten beiden Sätze gingen verloren. Hage war unnzufrieden und hatte nicht vor beide Spiele zu verlieren und kämpfte sich in den Schlusssatz. In der Verlängerung war das Glück auf der falschen Seite und somit ging das Spiel mit 12:14 verloren. Auch Winkler verlor seine Sätze knapp in der Verlängerung und musste Heiser zum Sieg gratulieren.

Im Schlussdoppel sah es nicht so gut aus...obwohl Bauer/Wolter um jeden Punkt kämpften unterlagen sie Peinemann/Sengstack mit 0:3

Endstand 7:9

Wir bedanken uns beim MTV Westerhof für die spannenden Spiele!

   

Suchen  

   

Mitglieder Login